Buchungskonditionen

1. Anwendungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Rechtsverhältnis zwischen dem Reiseveranstalter Ecotour Barahona (nachfolgend „TO“ genannt) und den Reiseteilnehmern sowie Dritten, die Reisen für Reiseteilnehmer buchen oder als Reisevermittler (nachfolgend „Kunde(n)“ genannt) für alle vom TO erbrachten Leistungen tätig sind, insbesondere die Organisation von Ausflügen (nachfolgend „Tour(en)“ genannt) und deren Führung, soweit die Reiseleitung nicht von Drittanbietern erbracht wird. Für alle Aktivitäten von Drittanbietern tritt TO lediglich als Vermittler auf; diese Aktivitäten werden jedoch im Namen und zu den Bedingungen der Drittanbieter durchgeführt. Die vorliegenden AGB sind integraler Bestandteil eines jeden Einzelvertrages, unabhängig davon, auf welchem Medium der Vertrag abgeschlossen wird.

2. Vertragsabschluss / Buchung

Die Buchungen können über verschiedene Vertriebskanäle (Internet, Reisebüro, Hotel, Touristeninformation, etc.) per Telefon, E-Mail, Fax oder persönlich erfolgen. Auch für die kostenlose Teilnahme muss eine Buchung erfolgen. Andernfalls kann TO den Teilnehmer und bei Minderjährigen auch dessen Begleitperson (siehe Abschnitt 7) von der Tour ausschließen. Bei der Buchung hat der Kunde TO seine Kreditkartendaten mitzuteilen. Werden Buchungen für Kunden von Dritten vorgenommen (einschließlich Buchungen von Kunden für andere Kunden), haften diese Dritten sowohl für die Zahlung der gebuchten Leistung als auch für die Zustimmung des Kunden zu diesen AGB. Der Vertrag zwischen dem Kunden bzw. dem buchenden Dritten und dem TO kommt mit der vorbehaltlosen Annahme der Buchung durch den TO zustande. Mit der Buchung erkennen der Kunde sowie Dritte, die die Buchung vornehmen, die vorliegenden AGB als verbindlich an. TO akzeptiert keine unverbindlichen Reservierungen.

3. Preise und Zahlungsbedingungen

Der Tourpreis pro Person (nachfolgend „Tourpreis“ genannt) ist die Preisliste in US-Dollar. Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer. Preisänderungen gemäß Ziffer 6 sind vorbehalten. Der Tourpreis ist zum Zeitpunkt der Buchung fällig.

4. Stornierungen / Umbuchungen durch den Kunden

Der TO bietet keine Stornierungsversicherung an.

Stornierungen und Umbuchungen (d.h. jede Änderung der Tour, der Anzahl der Kunden oder des Tourdatums) bedürfen der Schriftform (auch per Fax oder E-Mail) und sind mit Bestätigung durch den TO rechtsverbindlich. Für jede Umbuchung wird eine Bearbeitungsgebühr von US$ 50 zusätzlich zu den zusätzlichen Kosten der Tour fällig. Im Falle einer Stornierung gelten die folgenden Gebühren:
Bis 30 Tage vor Tourstart: Bearbeitungsgebühr von US$ 50
30 bis 10 Tage vor Tourstart: 30% des Stornierungsbetrages
09 bis 04 Tage vor Tourbeginn: 50% des Stornierungsbetrages
03 bis 0 Tage vor Tourbeginn: 100% des Gesamtbetrags der ursprünglich gebuchten Tour

Abweichende Stornierungsbedingungen teilt der TO in der Buchungsbestätigung mit. Die Annahme von Änderungen an privaten Touren, die zuvor von TO bestätigt wurden, liegt im freien Ermessen von TO.

WICHTIG:
Alle Reservierungen die zwischen dem 05.03.20 und 30.04.20 für Reisen bis einschließlich 31.10.20 getätigt werden, unterliegen keinerlei Stornierungsgebühr, immer dann, wenn die Stornierung mindestens 14 Tage vor Reisebeginn getätigt wird. Falls nicht in diesem Zeitraum storniert wird, gelten die regulären Stornierungsgebühr- und Konditionen vor dem 05.03.20.

5. Stornierung durch TO

Es liegt im freien Ermessen von TO, eine Tour abzusagen, die durch höhere Gewalt, Wettergefahr, behördliche Maßnahmen, politische Unruhen, Streiks, Demonstrationen, schwierige Verkehrsverhältnisse, gesperrte Straßen oder ähnliche unvorhersehbare Ereignisse gefährdet, erheblich behindert oder unmöglich gemacht wird. Gleiches gilt, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, die von Tour zu Tour variieren kann. Der bereits bezahlte Reisepreis wird zurückerstattet, weitere Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.

6. Änderungen der Reisepreise oder Leistungen

TO behält sich das Recht vor, den Reisepreis gemäß der Preisliste bzw. den vereinbarten Reisepreis im Falle außergewöhnlicher Umstände zu ändern. Außergewöhnliche Umstände sind insbesondere:

– Änderungen der Tarife von Drittanbietern, z.B. von Verkehrsunternehmen – Neu eingeführte oder erhöhte Steuern, Gebühren oder Gebühren

Änderungen der Reisepreise bei außergewöhnlichen Umständen werden spätestens 3 Wochen vor Reisebeginn mitgeteilt. Übersteigt die Differenz zwischen dem neuen und dem ursprünglichen Reisepreis 10%, ist der Kunde berechtigt, entweder innerhalb von 5 Tagen nach Mitteilung der Änderung der Reisepreise gegen vollständige Rückerstattung eines bereits gezahlten Reisepreises vom Vertrag zurückzutreten oder eine alternative Tour von TO im Wert der ursprünglich gebuchten Tour ohne Umbuchungsgebühr zu buchen. Ein weitergehender Schadenersatz ist ausgeschlossen.

7. Teilnahmebedingungen

Die Touren werden zu den von der TO veröffentlichten Bedingungen (z.B. in Bezug auf Sprache, Reiseleitung, etc.) angeboten. Lead Tour-Teilnehmer müssen sich beim Check-in vor Tourstart durch Vorlage ihres Ausweises oder Reisepasses entsprechend der Buchung ausweisen; andernfalls kann TO sowohl die Lead Tour-Teilnehmer als auch die Kunden, für die die Buchung vorgenommen wurde, von der Tour ausschließen, ohne Rückerstattung des Kaufpreises.
Bei Auslandsreisen müssen alle Kunden ihren Ausweis oder Reisepass mitbringen. Minderjährige Kunden müssen von einer vertretungsberechtigten Person begleitet werden. Die Busse sind nicht mit einer Rampe ausgestattet. Behinderte Kunden, die Hilfe beim Ein- und Aussteigen benötigen, werden gebeten, diese selbst zu organisieren. Haustiere sind nicht erlaubt, mit Ausnahme von Begleithunden für Behinderte.
Der Kunde verpflichtet sich, TO über gesundheitliche Probleme zu informieren. Eine angemessene Kranken- und Unfallversicherung liegt in der Verantwortung des Kunden (einschließlich einer Zusatzversicherung gegen Sportunfälle bei Touren mit sportlichen Aktivitäten).
Die Teilnahme an einer Tour unter dem Einfluss von Drogen, Medikamenten und/oder übermäßigem Alkohol ist nicht gestattet.
Der Kunde verpflichtet sich, diese AGB, die Teilnahmebedingungen von Drittanbietern, die Anweisungen des TO, von Drittanbietern, von Supportpersonal sowie externen Reiseleitern und Rettungspersonal strikt einzuhalten. Darüber hinaus ist der Kunde verpflichtet, Sicherheitsgurte anzulegen und gegebenenfalls Kindersitze zu benutzen. TO behält sich das Recht vor, einen Kunden mit sofortiger Wirkung von der Tour auszuschließen, wenn gesundheitliche Probleme, die Nichteinhaltung der Teilnahmebedingungen oder ein Verstoß gegen diese AGB oder Anweisungen vorliegen. Wird ein minderjähriger Kunde ausgeschlossen, ist auch die Begleitperson von der Tour ausgeschlossen. Erfolgt der Ausschluss vor Reisebeginn, gelten die Stornierungsbedingungen entsprechend. Erfolgt der Ausschluss während einer Tour, hat der Kunde keinen Anspruch auf Rückerstattung des Reisepreises. Im Falle des Ausschlusses sind alle Schadensersatzansprüche gegen TO ausgeschlossen.
Ist der Kunde am Abfahrts- bzw. Treffpunkt für den Start oder während der Tour nicht rechtzeitig anwesend, behält sich TO das Recht vor, den Kunden nach einer Wartezeit von 5 Minuten für eine Halbtagestour oder 10 Minuten für eine Tagestour von der Tour auszuschließen und ohne den Kunden zu starten. In diesem Fall hat der Kunde weder Anspruch auf Rückerstattung des Reisepreises noch kann der Kunde Schadensersatz geltend machen. Darüber hinaus hat der Kunde die Mehrkosten (z.B. Rücktransport zum Ausgangspunkt) selbst zu tragen.

8. Haftung

8.1 Beschränkung der Haftung des TOs

Der Kunde führt alle Aktivitäten auf eigene Gefahr durch. Die Haftung des TO ist auf den Reisepreis sowie auf direkte Schäden beschränkt, die der TO vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht hat. Die Haftung vom TO für leichte Fahrlässigkeit, die Unterstützung von Personen sowie Folgeschäden und entgangenen Gewinn ist ausgeschlossen. Der TO übernimmt keine Haftung bei Nichterfüllung vertraglicher Verpflichtungen, die sich aus Unterlassungen oder Vertragsverletzungen durch den Kunden ergeben (insbesondere wegen Verletzung der Teilnahmebedingungen in Ziffer 7).

Im Falle einer Stornierung einer Tour haftet der TO nur dann für die Rückerstattung des Reisepreises, wenn keine andere Tour angeboten wird. Der TO übernimmt keine Haftung für das Verschwinden von persönlichen Gegenständen, Bargeld, Wertsachen, Gepäck, Fotoausrüstung usw. sowie für Verlust, Diebstahl, Beschädigung oder Missbrauch von Schecks und Kreditkarten.

8.2 Haftungsausschluss für Angebote von Drittanbietern und im Falle höherer Gewalt

Die TO übernimmt keine Haftung für Angebote und Dienstleistungen von Drittanbietern und keine Haftung für Schäden, die auf Umständen beruhen, die außerhalb der Kontrolle der TO liegen, wie z.B. höhere Gewalt, Naturereignisse, Katastrophen, Programmänderungen aufgrund von Nichteinhaltung der Fahrpläne von Bahn-, Bus- oder Schifffahrtsunternehmen oder anderen Drittanbietern usw. Der Kunde verpflichtet sich, etwaige Schäden direkt gegenüber dem Drittanbieter geltend zu machen. TO fungiert in diesem Fall nur als Kommunikationsmoderator.

8.3 Haftung des Kunden

Alle Tätigkeiten, für die TO als Vermittler tätig ist und die von Drittanbietern durchgeführt werden oder von Kunden selbst organisiert und/oder durchgeführt werden, erfolgen auf eigenes Risiko des Kunden. TO haftet nicht für die Folgen eines Unfalls. TO erwartet von jedem Kunden ein hohes Maß an Eigenverantwortung. Die Kunden nehmen nur an Aktivitäten teil, die mit ihrem körperlichen Zustand, insbesondere ihrer Gesundheit und körperlichen Leistungsfähigkeit, vereinbar sind. Der Kunde ist insbesondere für eine angemessene Ausrüstung (Kleidung, Schuhe, Sonnenschutz, etc.) verantwortlich.

8.4 Karibikfaktor

Die Karibik, insbesondere die Dominikanische Republik, ist ein touristisch erschlossenes Gebiet, aber in Bezug auf den Standard nicht mit den USA vergleichbar. Das von den Touristen geschätzte „karibische Flair“ kann zu Inkonsistenzen führen, da die Touristen falsche Vorstellungen über die Qualität und Verfügbarkeit von Tourismusdienstleistungen haben. TO weist daher ausdrücklich darauf hin, dass der Standard von Hotels, Restaurants, Verkehrsmitteln, öffentlichen Einrichtungen usw. nicht den amerikanischen Standards entspricht. „Karibische Pünktlichkeit“ entspricht nicht der amerikanischen Pünktlichkeit. Der Reiseveranstalter hat diese Umstände bei seiner Reiseplanung, seinen Ausschreibungen, Reiseinformationen usw. zu berücksichtigen.

9. Frist für die Geltendmachung von Ansprüchen

Ansprüche des Kunden gegen den AN wegen Nichterfüllung oder vertragswidriger Erfüllung sind innerhalb von 30 Tagen nach dem vertraglich vereinbarten Reisetermin schriftlich unter genauer Erläuterung der Ansprüche geltend zu machen. Eine Reklamation gegenüber dem Reiseleiter ist nicht ausreichend. Nach Ablauf dieser Frist bei TO eingehende Reklamationen können nicht mehr anerkannt werden, es sei denn, der Kunde weist nach, dass er ohne Selbsverschuldung an der Einhaltung dieser Frist verhindert war.

10. Datenschutzerklärung

Der Kunde stimmt zu, dass seine Daten, insbesondere Name, Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum, Nationalität, Geschlecht und Kreditkartendaten, von TO für die Durchführung bestimmter Touren vertragsgemäß erhoben werden. Diese Daten können an Drittanbieter weitergegeben werden.

11. Änderungen dieser AGBs

TO kann diese AGB jederzeit ändern. Diese Änderungen sind durch Mitteilung an den Kunden oder Veröffentlichung auf www.ecotourbarahona.com rechtsverbindlich.

12. Trennbarkeit

Sollte eine der Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Falle der Unwirksamkeit einer Bestimmung ist diese durch eine durchsetzbare Bestimmung zu ersetzen, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung so nahe wie möglich kommt. Das gleiche Verfahren gilt, wenn sich eine Lücke in diesen AGB ergibt.

13. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Für das Rechtsverhältnis zwischen dem Kunden und dem TO gilt schweizerisches Recht (unter Ausschluss der Kollisionsnormen). Für Klagen gegen die TO wird die ausschließliche Zuständigkeit der ordentlichen Gerichte am Sitz der TO vereinbart.